4. November 2016

Die Verführte - Elenoras geheime Nächte

Nachdem ich den ersten Teil "Die Begehrte - Eleonoras geheime Nächte"gelesen habe und dieser mich ja nicht ganz überzeugt hatte, war ich nur auf den zweiten Teil gespannt, welcher sich meiner Meinung nach schon besser gestaltete. An dieser Stelle bedank ich mich bei Randomhouse für die Zusendung des Rezesionsexemplares ;-)




 Herrausgeber des Buches ist der banvalet Verlag. Die broschierte Ausgabe umfasst 320 Seiten und kostet 14,99 Euro. Die ISBN dazu lautet: 978-3764505813




Zur Autorin:
Sara Bilotti arbeitet heute als Lehrerin und Autorin, vorher hat sie klassischen Tanz studiert. Sie lebt in Neapel, wo sie auch 1971 geboren ist. 



Inhalt/Klappentext:
 Eine Frau, zwei Männer und ein italienischer Sommer voller Leidenschaft

Eleonora ist in einer Beziehung mit Emanuele, doch so sehr sie sich auch bemüht – sie kann seinen Bruder Alessandro nicht vergessen. Nur dass der gerade geheiratet hat, und zwar niemand anderen als Corinne, Eleonoras Kindheitsfreundin, die mit ihr zusammen aufgewachsen ist. Doch auch Alessandro scheint Eleonora nicht aus dem Kopf zu bekommen. Er hält Kontakt zu ihr und schürt ihre Zweifel im Hinblick auf Emanueles Treue. Als dann noch eine dritte Frau auftaucht, kochen die Gefühle hoch …
 
 
 !!!ACHTUNG SPOILERGEFAHR!!!
Der zweite Teil knüpft natürlich an Band 1 an und somit dreht sich weiterhin alles um Eleonora und den beiden Vaninni Brüdern Alessandro und Emanuelle.
Seitdem die beiden Brüder in das Leben von Eleonora getreten sind, herrscht bei ihr ein städniges Auf und Ab. Das Angebot, zu Emanuelle auf den Hof zu ziehen, hat sie erstmal abgelehnt und lebt in ihrer Wohnung in Florenz. Alessandro heiratet tatsächlich Corinne. Emanuelle gewinnt immer mehr Macht über Eleonora und sie ist ihm vollkommen unterlegen. Er ist mittlerweile total verliebt in sie, sie aber kann Alessandro nicht aus dem Kopf bekommen. Diesem fällt es schwer, auf sie zu verzichten. Als er endlich das Geheimniss, welches ihm seine Familie viele Jahre verschwiegen hat herausfindet, zieht er sich erstmal zurück. Eleonora wird liebskrank vor Sorge um ihn und überlegt sogar ihre Parisreise zu canceln. Alessandro offenbart ihr, das Emanuelle sich nicht geändert hat und nebenbei immer noch andere Frauen hat. So sehr sie dieses auch verletzt, ist es ihr unmöglich, sich von ihm fern zu halten. Doch durch ihre Eifersucht und ständigen Zweifel, bringt sie ihm dazu, das er erstmal einen Schlussstrich zieht. Verzweifelt gesteht sie endlich Alessandro ihre Liebe, doch dieser weist sie von sich, weil er nicht die selben Fehler der Vergangenheit wiederholen möchte. So bleibt ihr erstmal nur die Rückkehr nach Florenz. Nach Wochen des Abstands, entspannt sich die Situation und sie nähert sich den beiden Brüdern wieder an. mit Emanuelle führt sie die sexuelle Beziehung weiter und er bittet sie, endlich zu ihm zu ziehen und zu heiraten. Das Alessandro endlich soweit ist, seine Liebe ihr gegenüber zuzugeben, macht die Sache nicht einfacher. Ist es endlich an der Zeit sich zu entscheiden???



Fazit:
Nachdem der erste Teil , meiner Meinung nach, ein schwacher Auftakt war , war ich richtig gespannt, ob es sich im zweiten Teil so weiter zieht, oder besser wird. 
Meiner Meinung nach ist der Autorin dieser Teil schon besser gelungen, aber der Hit ist es trotzdem noch nicht.
 Es gibts immer noch genug Unentschlossenheiten, aber das Entscheidungsdrama wird sich wohl erst im drittel Teil auflösen!?
 Die Rolle der drei Hauptcharakteren kommen nicht viel sympathischer rüber, aber das drumherum in der Geschichte hat sich gebessert. Ein wenig mehr Weiterentwicklung wäre dennoch nicht verkehrt gewesen.
Das Cover des Buches ist wieder "ok" - es wirkt edel, ansprechend und sinnlich.
Jetzt bin ich auf den drittel Teil gespannt, ob dieser mich endlich richtig packen kann... 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen