20. Januar 2017

Before us...

Letztes Jahr hab ich die "After" Serie von Anna Todd durchgesuchtet und geliebt und somit war klar, das ich die weiteren Büchern von ihr unbedingt lesen muss. Jetzt zog endlich "Before us", der 5. Band, in meine Bücherwelt ein, was aus der Sicht von Hardin geschrieben ist. 



Herausgegeben wurde es vom Heyne Verlag. Die broschierte Ausgabe umfasst 400 Seiten und kostet 12,99 Euro , die kindle Version gibts für 9,99 Euro. Die ISBN zu diesem Buch lautet 978-3453419698.



ZUR AUTORIN:
Anna Todd, 1989 geboren,  lebt zusammen mit ihrem Mann, den sie nur einem Monat nach dem Highschoolabschluss geheiratet hat, in Austin. Sie wurde mit der  Serie  mit erotischer Romane mit dem Titel After international erfolgreich. 



INHALT/KLAPPENTEXT:
Bevor Hardin Tessa begegnete, war er voller Wut und zerstörerischer Leidenschaft. Als er sie traf, wusste er sofort, dass er sie brauchte. Für sich allein. Ohne sie würde er nicht überleben. Und er würde nie mehr der sein, der er einmal war ...
Nichts ist so, wie es scheint: Hardins Bericht von seinen ersten Begegnungen mit Tessa wird das Bild vom skrupellosen Bad Guy, der den unschuldigen Engel verführt, in ein ganz neues Licht rücken 



!!!ACHTUNG!!!SPOILERGEFAHR!!!
Das Buch beginnt mit einem kleinen Teil, indem man was über die Mädchen in Hardins Umfeld erfährt, und endet mit einem Teil, wo man etwas über seine Freunde erfährt.


Im Hauptteil erfolgt die Story um Hardin und Tessa aus seiner Sicht:
Hardin sucht zusammen mit seinem Freund Nate die gemeinsamen Freundin Steph in ihrem Wohnheimzimmer auf und treffen dort auf die neue Mitbewohnerin Tessa. Irgendwie scheint diese völlig anders zu sein und gar nicht dorthin zu passen und doch hat sie was fazinierendes an sich. Als Steph sie abends mit zur Party in eines der Verbindungshäuser schleift, wirkt Tessa dort völlig fehl am Platz.


 Hardin mag es, sie zu necken und nutzt wann immer es ihm möglich ist die Zeit, um sie auf die Palme zu bringen. Auch sein Kumpel Zed ist Tessa schon aufgefallen. Und wie die ganze Clique so zusammen sitzt, wetten sie darum, wer Tessa als erstes ins Bett bekommt-Hardin oder Zed?


 Hardin gibt sich echt Mühe und findet sogar gefallen an ihrer Nähe. Und als Tessa sich auf eine der Partys betrinkt, um kein Spielverderber zu sein, landet sie in seinem Zimmer. Kurzfristig kommen sie  sich da auch näher, bis ihr bewusst wird, das es nicht richtig ist, denn schließlich hat sie ja einen Freund. Sie läuft davon.
Aber Hardin macht sich auf Grund des angetrunkenen Zustands Sorgen und sucht sie.  Da er sie aber nirgends finden kann,wartet er ihn ihrem Wohnheim auf sie. Als dort auch noch ihre Mutter und ihr Freund auftaucht, kommt Eifersucht auf. So hält er sich erstmal ein paar Tage vom College und damit auch von Tessa fern, sucht dann aber doch wieder ihre Nähe.  Als beide dem gegseitigen Verlangen nacheinander nachgeben, dabei aber gestört werden ist es diesmal Hardin, der das Weite sucht.
 Nach einem klärendem Gespräch, wollen es die beiden einfach mal als "Freunde" versuchen und Hardin plant ein erstes "Date". Er nimmt die mit zu einem versteckt liegendem See, beide haben Spaß miteinander und er verschafft ihr ihren ersten Höhepunkt. Nach einem Dinner danach, bringt Hardin sie zurück ins Wohnheim. Die Verabschiedung verläuft sehr innig und er merkt, das sie sich mehr verspricht als nur Freundschaft. Er versucht ihr aber klar zu machen, das er keine Beziehung will. Doch so einfach ist das nicht und als die beiden endlich zueinander finden, ist es ihm auch klar, das es mehr ist, als nur die Wette sie ins Bett zu kriegen. Alles scheint endlich gut zu laufen und er besorgt eine Wohnung, um endlich mit ihr zusammen wohnen zu können...



FAZIT/MEINE MEINUNG:
Mir hat es gut gefallen, das ganze mal aus SEINER Sicht zu lesen. Nur war ich vom ersten und letzten Teil leicht irritiert, indem es um die Jungs und Mädels aus Hardins Umfeld geht. Die Storys hätte man sich , MEINER MEINUNG nach, sparen können und sich dafür mehr mit der Geschichte um Hardin und Tessa befassen können. Denn einiges, was man in den vorangegangenen Büchern erfahren hatte, wurde einfach weggelassen. Andererseits haben die Nebencharakteren dadurch auch ein wenig Präzision gekriegt.  Zu den Hauptcharakteren kann ich sagen, das für mich Hardin in diesem Buch besser abschneidet und sympathischer rüber kommt, wie in den anderen Büchern zuvor.
Trotzdem war es keinesfalls ein Reinfall, denn es ist  lesenswert und packend. Ein tolles Buch für zwischendurch, was Einblicke in eine ganz andere Sicht  gibt. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und musste es in einem Zug durchlesen. Der angenehm flüssige Schreibtstil der Autorin hat dazu sicherlich beigetragen.
Das Cover ist wieder mal  schlicht gestaltet aber gelungen, wie schon bei den anderen Titeln auch.

Jetzt bin ich mal gespannt auch die anderen Teile... ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen