15. Mai 2017

Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer: Roman (Hartwell-Love-Stories 2)

Als bekennender Samantha Young Anhänger, hab ich bisher natürlich alle Bücher von ihr gelesen und bin immer wieder happy, wenn ein Neues Werk in Anmarsch ist.
Jetzt hab ich ihren neusten Roman „Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer“ (Band 2 der Hartwell Love Stories) lesen dürfen


FAKTEN ZUM BUCH:
Das Buch wurde von Ullstein Verlag herausgegeben und umfasst 512 Seiten. Das Taschenbuch kostet 9,99 Euro, die Kindle Version 8,99 Euro. Die ISBN zu diesem Titel lautet 978-3548288673 .


ZUR AUTORIN
Samantha Young ist 1986 in Schottland geboren. Seit ihren Uniabschluss arbeitet sie erfolgreich als freie Autorin und hat bereits mehrere Jugendbuchserien geschrieben.



KLAPPENTEXT:
Kann dein Feind zu deiner großen Liebe werden?
Bailey Hartwell heißt genauso wie der Ort, an dem sie lebt: Hartwell, Delaware. Sie stammt aus einer der ältesten Familien der Stadt und könnte sich nie vorstellen, ihre kleine Pension dort aufzugeben. Doch der gutaussehende Ex-New Yorker Vaughn Tremaine macht ihr als Manager eines Luxus-Hotels das Leben schwer. Wann immer sich die beiden treffen, gibt es Streit – auch wenn die sexuelle Spannung zwischen ihnen kaum zu leugnen ist. Doch als Bailey eine schlimme Entdeckung macht, erweist sich ausgerechnet Vaughn als Fels in der Brandung. Kann es sein, dass sie sich in ihm getäuscht hat? Oder bringt die Nähe zu Vaughn ihr Herz erst recht in Gefahr?
Nach dem großen Erfolg von "The Real Thing" kommt hier der zweite Band der neuen Hartwell-Serie von Samantha Young!



MEINE WORTE ZUM BUCH - ACHTUNG - SPOILERGEFAHR
In dem kleinen schönen Ort Hartwell ist zwischen Bailey, der Betreiberin einer kleinen Pension und dem Hotelier Vaughn ständig dicke Luft. Wann immer sie aufeinander treffen verspotten sie sich gegenseitig obwohl beide da so etwas wie sexuelle Spannung spüren.
Vaughn mag ihre provozierende Art und zahlt ihr dieses gerne ebenso zurück und doch will er nichts mehr, als der Mann an ihrer Seite sein, obwohl er nicht wirklich bereit für eine Beziehung ist. Ihr zu begegnen ist wie eine Sucht für ihn.
Er freut sich sogar, als Bailey sich endlich von ihrem Freund Tom trennt, denn auf ihn war er von Anfang an eifersüchtig.
Als er ihr dann auch noch zur Hilfe kommt, wie in ihrer Pension eingebrochen wird, herrscht das erste mal ein wenig harmonie zwischen den beiden, so das sie sich näher kommen und sogar zusammen im Bett landen.
Doch danach geht er auf Abstand und so versucht auch Bailey ihren Weg zu gehen.
Auch wenn beide denken, nicht beriet für einander zu sein, so können sie dennoch nicht ohne einander...



FAZIT:
Bei der ganzen Geschichte um Vaughn und Bailey muss man einfach richtig mitfiebern. Auf die beiden trifft wirklich der Spruch „Was sich neckt, das liebt sich“ oder auch „Gegensätze ziehen sich an“.
Bisher haben mir alle gelesenen Bücher von Samantha Young gefallen, das ist auch diesmal der Fall. Der Schreibstil ist wie gewohnt locker flüssig leicht, so das man quasi durch die Seiten fliegt. Sie schafft es, einem die Hauptcharakteren näher zu bringen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Bailey und Vaughn erzählt in der jeweiligen Ich-Form. Auch die kurzen Kapitel sagen mir sehr zu. Alles ist mit ganz viel Gefühl und Liebe erzählt und es ist echt spannend zu lesen, wie sich die Geschichte der beiden entwickelt und ist dabei überhaupt nicht kitschig.
Im Gegensatz zur Edingburgh-Reihe, ist die Hartwell-Serie erwachsener geschrieben. Auch wenn es der 2. Band der neuen Serie ist, kann man diesen durchaus lesen, ohne den ersten vorweg schon gelesen haben zu müssen. Man kommt auch problemlos so in die Geschichte rein, welche mich persönlich gut unterhalten hat.





Dieses Buch wurde mir von NetGalley  als ebook zur Verfugung gestellt, was aber keine Einfluss auf meine persönliche Meinung hat

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen